Tradition ist die Weiter- gabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.

– Gustav Mahler

0561 / 30 86 59 00

Grußwort

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Schwesternschaft, liebe Besucher der Website,

1875 gründete sich unsere Schwesternschaft mit dem Ziel, qualifizierte Pflegekräfte auszubilden und Patienten im eigenen Krankenhaus zu pflegen. An diesem Ziel hat sich im Grundsatz bis heute nichts geändert. Verändert haben sich im Laufe der Zeit allerdings die Anforderungen an den Pflegeberuf und damit auch an die Rotkreuzschwestern und die Schwesternschaft.

Ein neues berufliches Selbstverständnis in der Pflege, neue Krankheitsbilder mit neuen pflegerischen Herausforderungen, aber auch gestiegene Ansprüche von Patienten und Ärzten an die Kompetenz der pflegerischen Betreuung machen es erforderlich, dass sich unsere Schwesternschaft kontinuierlich weiterentwickelt und an den modernsten Standards orientiert.

Gleichzeitig wurde und wird der Weg unserer Schwesternschaft von Frauen bestimmt, die die Krankenpflege mit Ideen, Begeisterung, Tatkraft und hoher Fachkompetenz ausüben. Mit Dankbarkeit blicken wir dabei zurück auf viele Generationen von Rotkreuzschwestern in Kassel, die sich aktiv für das Bestehen unserer Schwesternschaft im Sinne des Deutschen Roten Kreuzes eingesetzt haben. Diese Begeisterung und das Bekenntnis zur Pflege als tiefer Ausdruck der Menschlichkeit zu bewahren und weiterzuentwickeln, ist heute eines unserer wichtigsten Anliegen.

Im Mittelpunkt aller Bemühungen dieser historisch gewachsenen Gemeinschaft von Frauen steht daher früher wie heute die gute Aus, Fort- und Weiterbildung von Krankenschwestern sowie die Weiterentwicklung der Pflege auf der Basis der Grundsätze des Roten Kreuzes in den Krankenhäusern, in denen unsere Mitglieder eingesetzt sind.

Optimistisch blicken wir in die Zukunft und werden uns weiterhin den Aufgaben im Gesundheitswesen stellen – mit Menschlichkeit und Kompetenz.

 

Oberin Elisabeth Deterding
Vorsitzende der DRK-Schwesternschaft Kassel e.V.