• 01

Tradition ist die Weiter- gabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.

– Gustav Mahler

0561 / 30 86 59 00

1925 – 1946

1925

Erwerb des ersten eigenen Altersheimes

11.05.1936

Entlassung in die Selbständigkeit

Im Lauf der Jahre hatte sich immer mehr gezeigt, dass der Vaterländische Frauenverein zunehmend seinen sich selbst auferlegten Verpflichtungen gegenüber seinen Schwestern nicht mehr nachkommen konnte. Deshalb entwickelte er die Schwesternschaft zu einer eigenen Rechtspersönlichkeit. Sie wurde unter dem Namen "DRK-Schwesternschaft Kassel e.V." in das Vereinsregister beim Amtsgericht eingetragen.

Die erste Vorsitzende des neuen Vereins wurde Frau Sophie Schmidt geb. Pfeiffer.

09.12.1937

Erlass des Reichsgesetztes über das Deutsche Rote Kreuz durch die Nationalsozialisten.

Dieses Gesetz brachte die Gleichschaltung. Es gab nur noch das Deutsche Rote Kreuz (eine Einheitsorganisation mit einer straffen hierarchischen Ordnung). Alle selbständigen Rotkreuz-Organisationen mussten sich selbst auflösen. Das Vermögen der einzelnen Rotkreuz-Organisationen ging auf das Deutsche Rote Kreuz über.

26.04.1938

Löschung der Schwesternschaft Kassel aus dem Vereinsregister

Die Schwesternschaft wurde aus dem Amtsregister gelöscht und dem Amt für Schwesternschaften im Präsidium des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin unterstellt.

01.09.1939

Ausbruch des Zweiten Weltkrieges

250 Kasseler Rotkreuzschwestern wurden zum Wehrmachtssanitätsdienst eingezogen und sowohl an der Front (Frankreich, Norwegen, Finnland, Russland, Rumänien, Tschechien, Balkan, Nordafrika) als auch in der Heimat eingesetzt. Das Rote Kreuz Krankenhaus musste von Zivilpersonen geräumt werden und diente fortan als Lazarett.

02.10.44

Zerstörung großer Teile des Roten Kreuz Krankenhauses durch einen Bomben-Volltreffer.

Das Lazarett musste aufgegeben werden.

 

 

 
30.12.1944/01.01.1945

Endgültige Zerstörung des Krankenhauses

Die Verwaltung der Schwesternschaft musste nach Kaufungen, einem Arbeitsfeld der Schwesternschaft, verlegt werden.

08.05.1945

Ende des Zweiten Weltkrieges

Nach und nach kehrten alle Schwestern unversehrt aus dem Kriegseinsatz bzw. aus der Gefangenschaft in das Mutterhaus zurück.